Voriges Beispiel   Zum Anfang

Zehntes Horoskopbeispiel

Gefährliche okkultistische Neigungen.

Beispiel 10 (männliche Geburt)
Speculum anzeigen

1. Verstandes - und Geistesgaben

Beim ersten Blick auf dieses Horoskop fällt die starke Krebsbesetzung auf, die umso bedeutungsvoller wirkt, als beide Lichter darin stehen, Venus als Herrin von 2 und 9 anwesend ist und 10. und 11. Haus vom Krebszeichen umspannt werden. Da außerdem Mond mit Merkur verbunden ist, wird der Schwerpunkt des Denkens und Erlebens dieser Persönlichkeit auf das Gefühlsmäßige, Sensitive, Phantasievolle und Träumerische gelenkt. Die Marsdekade des Krebses ist bezeichnenderweise unbesetzt, denn die Sonne steht in der Monddekade, und Mond und Venus nehmen die dritte, die Jupiterdekade, ein. Das gibt dem Denken eine stark mediale Note. Der Betreffende fühlt sich unwiderstehlich hingezogen zu allen Stoffen, die sich in erster Linie an das gefühlsmäßige, seelische Erfassen wenden und mit dem rein Intellektuellen, klar Verstandesmäßigen wenig oder nichts zu tun haben. Die Sonne in der Monddekade des Krebses ist mit Neptun durch Konjunktion verbunden, der in den Zwillingen . und zwar in der Saturndekade steht. Diese Konstellation verstärkt die Liebe zu übersinnlichen, okkulten Dingen, füllt das Denken zum größten Teile damit aus, denn Neptun besetzt die Zwillinge und steht im 10. Hause und treibt den Geborenen mit starken Kräften zu allem Geheimnisvollen, Magischen, Irrationalen. Mars als Herr des 3. Hauses beherrscht gleichzeitig das 8., also auch ein okkultes Haus, und steht im 9., dem Haus der höheren Geistigkeit, zu dem auch Okkultismus und übersinnliche Erkenntnis gehören. Jupiter ist Herr von 4 ( auch ein okkultes Haus ) und besetzt mit Uranus das 9. Zeichen, die Sonne in der Monddekade des Krebs ist Herrin des 12. Hauses. Das alles gibt zu erkennen, daß den Geborenen all das interessiert, was sich der breiten Öffentlichkeit entzieht und nur in Zurückgezogenheit und Verborgenheit gedeiht. Daß er sich aber fast ausschließlich gefühlsmäßig und intuitiv mit allen okkulten Problemen beschäftigt, zeigt das auffällige Hervortreten von Zeichen, Planeten und Dekaden, die in erster Linie auf das Emotionale und Triebmäßige hinweisen- und das Zurückstehen des rein Merkurischen, Intellektuellen. Da ist zuerst Merkur selbst, der sich in der ersten Dekade des Löwen stark von Sonneneinflüssen färben läßt und dadurch eine großzügige, begeisterungsfähige und sehr aktive Art annimmt, was durch das Sextil zum Mars noch gesteigert wird.

Daß sich das Interesse aber auf Gebiete richtet, die sein Innenleben beschäftigen und bei denen das verstandesmäßige Erfassen sehr, ja zu sehr zurücktritt, zeigen die guten Verbindungen Merkurs's mit Mond, Sonne und Jupiter und die ungünstige mit Saturn im Steinbock, der dadurch seine klärende und vertiefende Wirkung nicht recht entwickeln kann.Mars in den Zwillingen ist einerseits recht günstig für ein schnelles Auffassen neuer Probleme, ein allzeit waches Interesse und eine gewandte, leichtflüssige Ausdrucksweise, aber er macht den Menschen in der Merkurdekade der Zwillinge nur zu leicht oberflächlich, schnell zufrieden mit seinen Leistungen, unstet und schweifend im Geiste. Durch die Opposition zu Jupiter und Uranus wird diese ewig wechselnde, unbeständige Art noch gestärkt. Der Mensch wird unberechenbar, unzuverlässig und unkonzentriert im Denken ( Mars im Quincunx zu Saturn ) beschäftigt sich mit immer neuen Stoffen, ohne in ein Gebiet tief einzudringen und wird dadurch nie zu einem festen Urteil und einem geklärten Wissen kommen. Diese geistige Einstellung ist aber besonders gefährlich, wenn das innere Interesse auf übersinnliche, okkulte Gebiete führt, die neben einer vibrierenden Empfänglichkeit und einer innigen Einfühlungsgabe auch einen stets wachsamen, klaren und reinen Geist beanspruchen. Die hohe Stellung Neptun's in den Zwillingen im 10. Hause in Konjunktion mit der Sonne, die in der Monddekade des Krebs steht, öffnet das innere Auge und gibt ein Schauen in die Hintergründe dieser Welt der Erscheinungen. Aber Neptun ist stark bedroht durch die Opposition zu Saturn im Steinbock, der im 4. Hause rückläufig steht und der Materie tief verfallen ist. Dadurch besteht ein ewiger Kampf zwischen einer ungestillten, reinen Sehnsucht nach höherer Erkenntnis und einem tiefen Schauen in die Geheimnisse und Wunder unsichtbarer Welten einerseits und einem immer aufs Neue Zurückgeschleudert und Gefesseltwerden an die starre, tote Materie andererseits.

Es ist so, als ob eine urmächtige, unbarmherzige Faust dem ins Licht aufschwebenden Adler in die Schwingen griffe und ihn stets zurückholte auf diese Erde. Durch die starke, gefährliche Stellung Saturn's, der außer zu Neptun auch zur Sonne einen Oppositionsschein wirft und Mars, Mond und Merkur in Quincunxen bestrahlt, bekommt das drängende Suchen dieses Menschen nach allem Übersinnlichen eine unfreie, dämonische Art. Er kämpft einen ewigen Kampf mit finsteren, unheimlichen Mächten, die sein Seelenleben vergiften und seinen Geist verwirren. Bei aller Eignung und Sensitivität für höhere Schwingungen ist diesem Menschen dringend abzuraten, sich dem Okkultismus in die Arme zu werfen, da seine Seele noch nicht reif ist, um ungestraft mit dem Unsichtbaren in Verbindung zu treten.

2. Gefühls - und Triebleben.

Da 4 Planeten in beweglichen und 3 in Feuerzeichen stehen, ist das Temperament des Betreffenden lebendig, hochgestimmt und elastisch. Was unternommen wird, kommt aus einem begeisterten, erwartungsfrohen Herzen und wird rasch und mit frischen Kräften durchgeführt (Mars positiv, Sonne und Mond kardinal ). Kommt es aber auf Ausdauer und Beharrlichkeit an, dann versagen die Kräfte nur zu bald, denn nur ein Planet besetzt ein festes Zeichen, und die starke Betonung der veränderlichen Zeichen durch Mars, Jupiter, Neptun und Uranus weist auf Unstetigkeit, Wechsel der Stimmungen und ein unbestimmtes Wesen. Da außerdem das Wasserzeichen Krebs so stark besetzt ist, wird die Entschluß - und Durchführungskraft geschwächt. Das Temperament schlägt leicht um und wird melancholisch, verschlossen und außerordentlich beeinflußbar. Im Wesen tritt ein eigenartiger Zwiespalt zutage zwischen einer ruhelosen, angriffslustigen Energie und einem weichen, passiven Sichanschmiegen an andere Ansichten und Menschen ( Krebs ein kardinales Wasserzeichen, 4 veränderliche Zeichen ). Im Verkehr ist der Betreffende gewandt, recht anpassungsfähig, von angenehmen, liebenswürdigen Umgangsformen und mitleidiger Gesinnung ( Mond im Krebs ). Durch die Konjunktion von Mond und Venus im Krebs ist er ein heiterer Gesellschafter; er liebt eine frohe Geselligkeit ( Mond im Sextil zu Mars, Venus Parallele zu Mars ), macht leicht Bekanntschaften und gewinnt Freunde, denn Mond ist Herr von 11 und bringt durch seine Konjunktion mit Venus und sein Trigon zu Jupiter unterhaltende, gesellige und verbindliche Fähigkeiten hervor. Sinn für alles Schöne, besonders für Musik, ist ebenfalls ausgeprägt durch Venus im Krebs, die gleichzeitig Herrin von 2 und 9 ist und durch die Konjunktion der Sonne mit Neptun. Es ist nicht ganz leicht, mit diesem Menschen dauernd zusammenzuleben, denn er ist vielen Stimmungen unterworfen ( Venus rückläufig in Krebs ), leicht verletzt ( Jupiter, Uranus im Schützen unter Opposition Mars ) und dann scharf und heftig, auch ungerecht zu Angehörigen und Freunden.

Sein Liebesleben ist manchem Wechsel unterworfen, denn Merkur als Geburtsgebieter steht im 11. Haus in Konjunktion mit Mond, das 5. Haus beginnt in der Merkurdekade des Steinbock. Er macht viele Frauenbekanntschaften, denn er versteht es, das weibliche Geschlecht durch sein Auftreten ( 11. Haus. Mond und Venus stehen in der Jupiterdekade des Krebses ) und sein weiches, anschmiegendes und für alles Geheimnisvolle empfängliche Wesen zu fesseln ( starke Krebsbesetzung ). Das Liebesbedürfnis ist sehr stark entwickelt, denn Mars und Neptun stehen positiv; Mond und Venus im kardinalen Zeichen und 5 Planeten östlich über der Erde, so daß, das Geschlechtsleben außerordentlich positiv gerichtet ist.

Er wird manche Enttäuschungen und Hindernisse bei seinen Liebeserfahrungen machen, denn Saturn als Herr von 5 ist nur schlecht bestrahlt und steht rückläufig; er zeigt dadurch manchen vorzeitigen Abbruch von Verbindungen an. Durch seine Quincunxe zu Mars, Merkur und Mond und deutet er auf ein unbeherrschtes Triebleben und sinnliche Neigungen, die durch die Opposition zu dem betont gestellten Neptun in der Saturndekade auch un - natürliche Formen annehmen können.

Auch seine Gesundheit wird dadurch angegriffen: Saturn ist Herr von 6 und steht unter Quincunx zu Mond, Merkur, Mars und unter Opposition zu Neptun und Sonne. - Trotz aller Unruhe und Zwiespältigkeit ist der Wunsch nach einer eigenen Häuslichkeit sehr ausgeprägt durch Sonne, Venus und Mond im Krebs ( 4. Zeichen ). Jupiter als Herr von 7 ist mit Geburtsgebieter und Mond‚ dem Dekadenherrn vom Ehehause, durch Trigone verbunden, und die Venus wirft einen Trigonalschein auf die 7. Hausspitze. Das läßt auf eine glückliche Ehe und ein gutes Sichverstehen mit der Lebensgefährtin schließen. Allerdings sind auch Trübung des häuslichen Friedens und Erschütterungen in der Häuslichkeit angezeigt durch den rückläufigen Saturn in der 2. Dekade des 4. Hauses unter Opposition zum Neptun‚ dem Mitherrscher von 7. Der rückläufige Jupiter steht mit dem rückläufigen Uranus an der Spitze des 4. Hauses und erhält eine Opposition von Mars.

3. Beruf.

Das Berufshaus steht unter den Zwillingen, der Ascendent liegt in der Jungfrau. Merkur nimmt also als Herr von 1 und 10 eine betonte Stellung ein. Durch sein Sextil zu Mars und seine Konjunktion mit dem Mond erweckt er kaufmännische Fähigkeiten in dem Geborenen. Eine rasche Auffassungsgabe, große Beweglichkeit und Anpassungsgabe befähigen ihn zu einem kaufmännischen Berufe, in dem er seine guten geistigen Fähigkeiten anwenden kann ( 3. Haus erhält ein Trigon von der Sonne, Merkur steht in Konjunktion. mit dem Mond und im Sextil zu Mars in den Zwillingen ). Allerdings wird er durch eine kaufmännische Stellung nie voll befriedigt werden und neben seinem Beruf noch stets seinen persönlichen Neigungen leben, was ja schon die Zwillinge als doppelkörperliches Zeichen an der Spitze 10 andeuten.

Der Hang zum Übersinnlichen ist doch zu mächtig in ihm durch die Stellung von Sonne, Mond und Venus im Krebs und die Konjunktion von Sonne und Neptun‚ daß es ihn nie fest auf dieser Erde hält. Er wird in seinem Berufe viel reisen müssen, denn Mars ist Herr von 3 und steht im 9. Hause im 3. Zeichen. Obwohl der Ascendent Jungfrau ein Erdzeichen ist, besetzt doch nur ei n Planet ein Erdzeichen, so daß die praktischen, realen Fähigkeiten zurücktreten, die zu einem wirklichen Kaufmann gehören.

Die Venus als Herrin des Geldhauses steht rückläufig im Krebs in Konjunktion mit dem veränderlichen Mond, so daß auf einen veränderlichen Besitz und schwankende Geldverhältnisse geschlossen werden muß. Durch seine Neigung zu okkulten Fragen kauft er sich viel in diese Gebiete einschlägige Literatur und Instrumente, durch die er Geldverluste erleidet. ( Venus ist Herrin von 2 und 9 und steht unter Opposition zur Spitze 5 ( Sport ) in der Merkurdekade. Sonne ist Herr von 12 unter Quadrat zur Spitze 2.) Immerhin sind die Geldaussichten nicht schlecht, denn Uranus wirft ein Sextil auf die 2. Hausspitze und verspricht als Herr von 6 Geld durch eigene Anstrengungen. Mars als Herr von 3 und 8 steht im 3. Zeichen unter Opposition zu Jupiter und Uranus‚ was auf Auseinandersetzungen mit Geschwistern und Erbstreitigkeiten schließen läßt.

4. Krankheiten.

Die Konstitution ist nicht sehr kräftig; denn die Jungfrau als Ascendent macht empfänglich für Krankheiten, und die schlecht bestrahlte Sonne setzt die Widerstandskraft herab. Allerdings steht der Mond günstig, und die Venus wirft ein Sextil auf die erste Hausspitze, so daß für ein entsprechendes Gegengewicht gesorgt ist. Die empfindlichsten Stellen am Körper sind zweifellos Brust - und Bauchregion, da Mars und Sonne verletzt in den Zwillingen und im Krebs stehen und Saturn als Herr des Krankheitshauses seinen sekundären Einfluß auf das Zeichen Krebs wirksam macht. Durch Saturn verursachte Erkältungen werden sich in erster Linie auf Luftröhre, Bronchien und Lunge legen und dort chronische und schwer heilbare Katarrhe hervorrufen. Da eine Vorliebe für gutes und vieles Essen besteht ( starke Krebsbesetzung, Venus im Krebs ), die Verdauung aber nicht gut ist, sollte sich der Betreffende vor schwerer Kost und gärenden Nahrungsmitteln hüten, da er zu Magenkatarrhen und Verdauungsstörungen neigt.

Vor allem aber sollte er keine Genußgifte in Gestalt von Alkohol und Nikotin zu sich nehmen. Der schlecht bestrahlte Neptun in den Zwillingen gibt eine Leidenschaft zum Rauchen, die für das Nervensystem gefährlich wird, das durch Uranus Opposition Mars ( Mars in der Merkurdekade Zwillinge ) Neptun Quincunx und Parallele Uranus und Merkur, Mond Quincunx Saturn schon erheblich angegriffen und wenig widerstandsfähig ist. Beachtet man weiter, daß die Psyche dieses Menschen stark in den Vordergrund tritt, und durch die betonte Krebsbesetzung eine ausgesprochene Empfänglichkeit und Beeindruckbarkeit vorhanden ist, muß man mit schweren Nervenstörungen infolge einer Überreizung des gesamten Nervensystems rechnen.

Kleine Verletzungen marsischer Art an Händen und Armen treten ein ( Mars erste Dekade Zwillinge und verletzt durch Saturn ).


Voriges Beispiel   Zum Anfang