Astrologische Berechnungen

AstroUI
Klasse HoroCompare

java.lang.Object
  |
  +--java.awt.Component
        |
        +--java.awt.Container
              |
              +--java.awt.Panel
                    |
                    +--java.applet.Applet
                          |
                          +--AstroUI.HoroApplet
                                |
                                +--AstroUI.HoroCompare
Alle implementierten Interfaces:
javax.accessibility.Accessible, java.awt.image.ImageObserver, java.awt.MenuContainer, java.io.Serializable

public class HoroCompare
extends HoroApplet

Diese Kindklasse von HoroApplet dient der Darstellung zweier Horoskope in einer Zusammenschau. Üblicherweise enthält der Innenkreis ein Radix- und der Aussenkreis ein abgeleitetes Horoskop (Transite, Solar, Lunar o.ä.)

Siehe auch:
Serialisierte Form

Überblick Felder
 double[] hOut
          Ekliptikale Längen der zwölf Häuserspitzen, gezählt ab Index 1
 double latOut
          Geographische Breite
 double lonOut
          Geographische Länge
 boolean noOut
          Parameter zum Unterdrücken der Aussenstände
static java.awt.Image[] planet2Image
          Rote Planetensymbole, werden für die Aussenstände verwendet
 double[] plOut
          Ekliptikale Längen der zehn astrologischen Planeten.
 double xjdOut
          Julianisches Datum (in Weltzeit, nicht Ephemeridenzeit).
 
Von Klasse AstroUI.HoroApplet geerbte Felder
caption, h, lat, lon, noHouses, pl, planetImage, signImage, xjd
 
Von Klasse java.awt.Component geerbte Felder
BOTTOM_ALIGNMENT, CENTER_ALIGNMENT, LEFT_ALIGNMENT, RIGHT_ALIGNMENT, TOP_ALIGNMENT
 
Von Interface java.awt.image.ImageObserver geerbte Felder
ABORT, ALLBITS, ERROR, FRAMEBITS, HEIGHT, PROPERTIES, SOMEBITS, WIDTH
 
Überblick Konstruktoren
HoroCompare()
           
 
Methoden-Überblick
 java.lang.String getJdOut()
          Aktuelles Julianisches Datum des Aussenkreises zurückgeben. Die Funktion ist für den Einsatz des Applets im Zusammenspiel mit JavaScript gedacht.
 java.lang.String getTimePlaceOut()
          Zeit/Ort-String des Aussenkreises zurückgeben.
 java.lang.String getTripleOut()
          Aktuelles Julianisches Datum, Länge und Breite der im Aussenkreis dargestellten Konstellationen als String (durch Zeilenumbruch getrennt) zurückgeben.
 void init()
          Das Applet initialisieren.
 void setPlanetsAndHousesOut(java.lang.String response)
          Haus- und Planetenpositionen des Aussenkreises direkt angeben.
In manchen Fällen ist es gewünscht, die Planetenstände dem Applet direkt mitzugeben, zum Beispiel weil es sich um hypothetische Stände handelt (beispielsweise das berühmte Thema Mundi, mit fiktiven, rein symbolischen Planetenständen, oder die vorgeschobenen oder primären Stände zu einem Horoskop, die keine reale Entsprechung mit dem Sternenhimmel haben), oder weil man die Stände mit einem eigenen Berechnungsprogramm ermittelt hat.
In diesen Fällen sind die Stände dem Applet mit der Methode setPlanetsAndHousesOut() mitzuteilen.
 void setTimePlace(java.lang.String s)
          Den inneren Horoskopkreis anhand des mitgegebenen Datum/Zeit/Ort-Strings neuberechnen
 void setTimePlace(java.lang.String s, java.lang.String sOut)
          Mit dieser Methode kann dem Applet ein neuer Datum/Zeit/Ort-String übergeben werden.
 void setTimePlaceOut(java.lang.String s)
          Mit dieser Methode kann dem Applet ein neuer Datum/Zeit/Ort-String für den Aussenkreis übergeben werden.
 void start()
          Startmethode
Die Horoskopgrafik, einmal erzeugt, wird aus Effizienzgründen nicht wieder neu berechnet, wenn die Start-Methode später noch einmal gerufen wird.
 void toggle()
          Vertauschen der Innen- mit den Aussenständen
Das Applet vertauscht die aktuellen Innen- mit den Aussenständen und zeichnet sich vollständig neu.
 
Von Klasse AstroUI.HoroApplet geerbte Methoden
doShow, getAppletInfo, getJd, getTimePlace, getTriple, notify, paint, setCaption, setPlanetsAndHouses, setTimePlace, update
 
Von Klasse java.applet.Applet geerbte Methoden
destroy, getAccessibleContext, getAppletContext, getAudioClip, getAudioClip, getCodeBase, getDocumentBase, getImage, getImage, getLocale, getParameter, getParameterInfo, isActive, newAudioClip, play, play, resize, resize, setStub, showStatus, stop
 
Von Klasse java.awt.Panel geerbte Methoden
addNotify
 
Von Klasse java.awt.Container geerbte Methoden
add, add, add, add, add, addContainerListener, countComponents, deliverEvent, doLayout, findComponentAt, findComponentAt, getAlignmentX, getAlignmentY, getComponent, getComponentAt, getComponentAt, getComponentCount, getComponents, getInsets, getLayout, getListeners, getMaximumSize, getMinimumSize, getPreferredSize, insets, invalidate, isAncestorOf, layout, list, list, locate, minimumSize, paintComponents, preferredSize, print, printComponents, remove, remove, removeAll, removeContainerListener, removeNotify, setFont, setLayout, validate
 
Von Klasse java.awt.Component geerbte Methoden
action, add, addComponentListener, addFocusListener, addHierarchyBoundsListener, addHierarchyListener, addInputMethodListener, addKeyListener, addMouseListener, addMouseMotionListener, addPropertyChangeListener, addPropertyChangeListener, bounds, checkImage, checkImage, contains, contains, createImage, createImage, disable, dispatchEvent, enable, enable, enableInputMethods, getBackground, getBounds, getBounds, getColorModel, getComponentOrientation, getCursor, getDropTarget, getFont, getFontMetrics, getForeground, getGraphics, getGraphicsConfiguration, getHeight, getInputContext, getInputMethodRequests, getLocation, getLocation, getLocationOnScreen, getName, getParent, getPeer, getSize, getSize, getToolkit, getTreeLock, getWidth, getX, getY, gotFocus, handleEvent, hasFocus, hide, imageUpdate, inside, isDisplayable, isDoubleBuffered, isEnabled, isFocusTraversable, isLightweight, isOpaque, isShowing, isValid, isVisible, keyDown, keyUp, list, list, list, location, lostFocus, mouseDown, mouseDrag, mouseEnter, mouseExit, mouseMove, mouseUp, move, nextFocus, paintAll, postEvent, prepareImage, prepareImage, printAll, remove, removeComponentListener, removeFocusListener, removeHierarchyBoundsListener, removeHierarchyListener, removeInputMethodListener, removeKeyListener, removeMouseListener, removeMouseMotionListener, removePropertyChangeListener, removePropertyChangeListener, repaint, repaint, repaint, repaint, requestFocus, reshape, setBackground, setBounds, setBounds, setComponentOrientation, setCursor, setDropTarget, setEnabled, setForeground, setLocale, setLocation, setLocation, setName, setSize, setSize, setVisible, show, show, size, toString, transferFocus
 
Von Klasse java.lang.Object geerbte Methoden
equals, getClass, hashCode, notify, notifyAll, wait, wait, wait
 

Feld-Details

hOut

public double[] hOut
Ekliptikale Längen der zwölf Häuserspitzen, gezählt ab Index 1

latOut

public double latOut
Geographische Breite

lonOut

public double lonOut
Geographische Länge

noOut

public boolean noOut
Parameter zum Unterdrücken der Aussenstände

planet2Image

public static java.awt.Image[] planet2Image
Rote Planetensymbole, werden für die Aussenstände verwendet

plOut

public double[] plOut
Ekliptikale Längen der zehn astrologischen Planeten. Das Attribut ist zwar öffentlich, von anderen Klassen sollte aber nur lesender Zugriff erfolgen. Zum Setzen der Planetenstände von aussen verwendet man die Methode setPlanetsAndHousesOut().

xjdOut

public double xjdOut
Julianisches Datum (in Weltzeit, nicht Ephemeridenzeit).
Konstruktor-Details

HoroCompare

public HoroCompare()
Methoden-Details

getJdOut

public java.lang.String getJdOut()
Aktuelles Julianisches Datum des Aussenkreises zurückgeben.

Die Funktion ist für den Einsatz des Applets im Zusammenspiel mit JavaScript gedacht.


getTimePlaceOut

public java.lang.String getTimePlaceOut()
Zeit/Ort-String des Aussenkreises zurückgeben. Es wird die Information über Zeit und Ort, wie sie auch unterhalb des Horoskopkreises angezeigt wird, zurückgegeben.

Die Funktion ist für den Einsatz des Applets im Zusammenspiel mit JavaScript gedacht.


getTripleOut

public java.lang.String getTripleOut()
Aktuelles Julianisches Datum, Länge und Breite der im Aussenkreis dargestellten Konstellationen als String (durch Zeilenumbruch getrennt) zurückgeben. Die Funktion ist für den Einsatz des Applets im Zusammenspiel mit JavaScript gedacht.

init

public void init()
Beschreibung kopiert von Klasse: HoroApplet
Das Applet initialisieren. In der init()-Methode werden die Tierkreis- und Planetensymbole geladen, falls dies noch nicht erfolgt ist. Das Laden erfolgt synchron — vor der Programmfortsetzung wird abgewartet, bis der Ladevorgang abgeschlossen ist. Die Graphiken müssen, von der Codebase ausgehend, im Unterverzeichnis ./rsc/mime zu finden sein (oder im .jar-File unter diesem relativen Pfad abgelegt sein).

Darüberhinaus wird die korrekte ICalculator-Implementierung anhand des Applet-Parameters calculator identifiziert und eine ICalculator-Instanz erzeugt. Die Hintergrundfarbe (Parmeter bgcolor und das Platzverhätnis der Horoskopgraphik zum Datenteil (Parameter tile) wird errechnet. Intern benötigte Attribute werden initialisiert.

Überschreibt:
init in Klasse HoroApplet

setPlanetsAndHousesOut

public void setPlanetsAndHousesOut(java.lang.String response)
Haus- und Planetenpositionen des Aussenkreises direkt angeben.
In manchen Fällen ist es gewünscht, die Planetenstände dem Applet direkt mitzugeben, zum Beispiel weil es sich um hypothetische Stände handelt (beispielsweise das berühmte Thema Mundi, mit fiktiven, rein symbolischen Planetenständen, oder die vorgeschobenen oder primären Stände zu einem Horoskop, die keine reale Entsprechung mit dem Sternenhimmel haben), oder weil man die Stände mit einem eigenen Berechnungsprogramm ermittelt hat.
In diesen Fällen sind die Stände dem Applet mit der Methode setPlanetsAndHousesOut() mitzuteilen. Die Methode nimmt einen String entgegen, der die Planeten- und Hauslängen enthält.
Parameter:
response - Enthält, von den Schlüsselwörtern "planets:" und "houses:" gefolgt, die 10 bzw. 12 Positionen als komma-getrennte Liste von Doubles.
Beispiel: "planets:15.1,30,45,60,75,90,105,120,135,150
houses:0,30,60,90,120,150,180,210,240,270,300,330,360"

setTimePlace

public void setTimePlace(java.lang.String s)
Den inneren Horoskopkreis anhand des mitgegebenen Datum/Zeit/Ort-Strings neuberechnen
Überschreibt:
setTimePlace in Klasse HoroApplet

setTimePlace

public void setTimePlace(java.lang.String s,
                         java.lang.String sOut)
Mit dieser Methode kann dem Applet ein neuer Datum/Zeit/Ort-String übergeben werden. Das Applet zeichnet sich dann neu
Parameter:
s - Datum/Zeit/Ort-String für das innere Horoskop
sOut - Datum/Zeit/Ort-String für das äussere Horoskop

setTimePlaceOut

public void setTimePlaceOut(java.lang.String s)
Mit dieser Methode kann dem Applet ein neuer Datum/Zeit/Ort-String für den Aussenkreis übergeben werden. Das Applet zeichnet sich dann neu

start

public void start()
Beschreibung kopiert von Klasse: HoroApplet
Startmethode
Die Horoskopgrafik, einmal erzeugt, wird aus Effizienzgründen nicht wieder neu berechnet, wenn die Start-Methode später noch einmal gerufen wird.
In der Startmethode wird der Parameter timePlace ausgewertet - aus ihm werden Datum, Zeit und Ort abgeleitet.
Für die Planetenstände und Häuser gibt es folgende Optionen:
Überschreibt:
start in Klasse HoroApplet

toggle

public void toggle()
Vertauschen der Innen- mit den Aussenständen
Das Applet vertauscht die aktuellen Innen- mit den Aussenständen und zeichnet sich vollständig neu.

Astrologische Berechnungen