Astrologische Berechnungen

AstroOL
Klasse Direct

java.lang.Object
  |
  +--AstroOL.Direct

public class Direct
extends java.lang.Object

Berechnung von Primärdirektionen. Primärdirektionen sind ein traditionelles, auf der Bewegung des primum mobile basierendes Prognoseverfahren. Diese Klasse löst für die verschiedenen im Umlauf befindlichen Direktionsverfahren und mundanen Positionsbegriffe jeweils die folgenden Grundfragen;

Für nähere Einzelheiten sei auf mein Buch "Primärdirektionen - eine Darstellung ihrer Technik", Mössingen 1996, verwiesen.

Planetenberechnungen und teilweise auch die mundanen Positionsrechnungen werden unter Verwendung des Java-Ports der Swiss Ephemeris durchgeführt (der Rechner ist also hier nicht frei wählbar).

Siehe auch:
Lizenzbedingungen

Überblick Felder
static double cardano
          Cardano-Faktor (cardano Grad = 1 Jahr)
static double degToDay
           
 byte dirsystem
          Direktionsverfahren
static byte GOLDMAYER
          Dirigieren nach dem Goldmayer-Verfahren.
 byte key
          Direktionsschlüssel
static byte keyBessler
          Besslerschlüssel (Fortschritt der Sonnenlänge am Geburtstag = 1 Jahr).
static byte keyCardano
          Cardanoschlüssel (1 Grad = 1 Jahr + 1/72 Jahr = 1 Jahr + 5 Tage).
static byte keyDieiMotu
          Schlüssel diei motu (Fortschritt der Sonnen-RA am Geburtstag = 1 Jahr).
static byte keyKuendig
          Kündigschlüssel (Umfang des Längengrades der Sonne, gemessen in RA = 1 Jahr).
static byte keyNaibod
          Naibodschlüssel (0°59'8" = 1 Jahr).
static byte keyProportional
          Proportionalschlüssel (RAMC-Fortschritt in 1/3652.2424 Tagen = 1 Jahr)
static byte keyPtolemaeus
          Ptolemäusschlüssel (1 Grad = 1 Jahr).
static byte keyTrueTime
          Wahre-Zeit-Schlüssel (RA-Zuwachs der Sonne x Tage nach Geburt = x Jahre).
static byte KUEHR
          Direktionen nach E.
static double naibod
          Naibod-Faktor (360° / 1 tropisches Jahr)
static byte OA
          Dirigieren nach schräger Aufsteigung.
 boolean onlyDirect
          In Listberechnungen nur direkte Direktionen verwenden
 boolean promBreite
          In Direktionsberechnungen Promissoren mit Breite rechnen
static double proportional
          Proportionalfaktor (proportional Grad = 1 Jahr)
static byte RA
          Dirigieren nach gerader Aufsteigung.
 boolean sigBreite
          In Direktionsberechnungen Signifikatoren mit Breite rechnen
static double ST_UT
          Umrechnungsfaktor Sternzeit in Weltzeit
static byte STANDARD
          Das Standardverfahren.
static byte TOPO
          Topozentrisch.
static double tropicalLunation
          Dauer des tropischen Mondmonats
static double tropicalYear
          Dauer des tropischen Sonnenjahrs
 
Überblick Konstruktoren
Direct()
          Leerer Konstruktor.
Direct(byte dirsystem)
          Konstruktor mit Angabe des gewünschten Direktionsverfahrens.
Direct(byte dirsystem, byte key)
          Konstruktor mit Angabe des gewünschten Direktionsverfahrens und -schlüssels.
Direct(Horoscope h)
          Konstruktor für Direktionsrechnungen nach dem Standardverfahren unter Verwendung des Ptolemäusschlüssels.
Direct(Horoscope h, byte dirsystem)
          Konstruktor für Direktionsrechnungen nach einem wählbaren Direktionsverfahren unter Verwendung des Ptolemäusschlüssels.
Direct(Horoscope h, byte dirsystem, byte key)
          Konstruktor für Direktionsrechnungen mit einem wählbaren Direktionsverfahren und -schlüssel.
 
Methoden-Überblick
 double calcdir(double ls, double bs, double lp, double bp)
          Direktionsbogen berechnen
 double dbogen(Horoscope h, double jd, boolean convers)
          Verwandlung von Ereigniszeit in Bogen.
 void directPositions(double db, double[] house, double[] planet)
          "Direkte Stände" bestimmen.
 double ezeit(Horoscope h, double x)
          Verwandlung von Bogen in Ereigniszeit.
 java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h, double t1, double t2)
          Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen
 java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h, double t1, double t2, java.util.ArrayList aspects)
          Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen aus vorgegebener Aspektmenge.
 java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h, double t1, double t2, long filter)
          Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter.
 java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h, double t1, double t2, long filter, java.util.ArrayList aspects)
          Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter und zu vorgegebener Aspektliste.
 java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h, double t1, double t2, long filter, java.util.ArrayList aspects, int[] sigList)
          Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter und zu vorgegebener Aspekt- und Signifikatorenliste.
 double ldirekt(double bogen, double ls, double bs)
          Berechne die Laenge des Ekliptikpunktes, der als Promissor zum übergebenen Signifikator genau den übergebenen Direktionsbogen ergibt
static void main(java.lang.String[] args)
           
 double pbreite(Horoscope h, int i, double l, double b, double asp, int pbflag)
          Berechnung der Promissorbreite.
static void printDirections(java.util.ArrayList d, java.io.PrintStream out)
          Eine Liste von Direktionen ausdrucken
 void resetTraceMode()
          Trace-Modus wieder deaktivieren
static swisseph.SwissEph se()
          Instanz der Swiss Ephemeris, mit der die Planetenberechnungen ausgeführt werden
 void setDirSystem(byte dirsystem)
          Setter-Methode für Direktionssystem
 void setHsys(byte hsys)
          Häusersystem des Mundanrechners einstellen
 void setKey(byte key)
          Setter-Methode für Direktionsschlüssel
 void setTraceMode()
          Den Trace-Modus aktivieren.
 void setTraceMode(java.io.Writer itrc)
          Den Trace-Modus aktivieren.
 
Von Klasse java.lang.Object geerbte Methoden
equals, getClass, hashCode, notify, notifyAll, toString, wait, wait, wait
 

Feld-Details

cardano

public static final double cardano
Cardano-Faktor (cardano Grad = 1 Jahr)

degToDay

public static final double degToDay

dirsystem

public byte dirsystem
Direktionsverfahren

GOLDMAYER

public static final byte GOLDMAYER
Dirigieren nach dem Goldmayer-Verfahren. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 2.5

key

public byte key
Direktionsschlüssel

keyBessler

public static final byte keyBessler
Besslerschlüssel (Fortschritt der Sonnenlänge am Geburtstag = 1 Jahr).

keyCardano

public static final byte keyCardano
Cardanoschlüssel (1 Grad = 1 Jahr + 1/72 Jahr = 1 Jahr + 5 Tage).

keyDieiMotu

public static final byte keyDieiMotu
Schlüssel diei motu (Fortschritt der Sonnen-RA am Geburtstag = 1 Jahr).

keyKuendig

public static final byte keyKuendig
Kündigschlüssel (Umfang des Längengrades der Sonne, gemessen in RA = 1 Jahr).

keyNaibod

public static final byte keyNaibod
Naibodschlüssel (0°59'8" = 1 Jahr).

keyProportional

public static final byte keyProportional
Proportionalschlüssel (RAMC-Fortschritt in 1/3652.2424 Tagen = 1 Jahr)

keyPtolemaeus

public static final byte keyPtolemaeus
Ptolemäusschlüssel (1 Grad = 1 Jahr).

keyTrueTime

public static final byte keyTrueTime
Wahre-Zeit-Schlüssel (RA-Zuwachs der Sonne x Tage nach Geburt = x Jahre).

KUEHR

public static final byte KUEHR
Direktionen nach E. C. Kuehr. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 4.3

naibod

public static final double naibod
Naibod-Faktor (360° / 1 tropisches Jahr)

OA

public static final byte OA
Dirigieren nach schräger Aufsteigung. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 2.7

onlyDirect

public boolean onlyDirect
In Listberechnungen nur direkte Direktionen verwenden

promBreite

public boolean promBreite
In Direktionsberechnungen Promissoren mit Breite rechnen

proportional

public static final double proportional
Proportionalfaktor (proportional Grad = 1 Jahr)

RA

public static final byte RA
Dirigieren nach gerader Aufsteigung. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 2.7

sigBreite

public boolean sigBreite
In Direktionsberechnungen Signifikatoren mit Breite rechnen

ST_UT

public static final double ST_UT
Umrechnungsfaktor Sternzeit in Weltzeit

STANDARD

public static final byte STANDARD
Das Standardverfahren. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 2.1

TOPO

public static final byte TOPO
Topozentrisch. Erläuterung in "Primärdirektionen", Abschnitt 4.4

tropicalLunation

public static final double tropicalLunation
Dauer des tropischen Mondmonats

tropicalYear

public static final double tropicalYear
Dauer des tropischen Sonnenjahrs
Konstruktor-Details

Direct

public Direct()
Leerer Konstruktor. Es wird eine Instanz für Direktionsberechnungen nach dem Standverfahren mit dem Ptolemäusschlüssel gebildet.

Direct

public Direct(byte dirsystem)
Konstruktor mit Angabe des gewünschten Direktionsverfahrens.

Direct

public Direct(byte dirsystem,
              byte key)
Konstruktor mit Angabe des gewünschten Direktionsverfahrens und -schlüssels.

Direct

public Direct(Horoscope h)
Konstruktor für Direktionsrechnungen nach dem Standardverfahren unter Verwendung des Ptolemäusschlüssels. Das Horoskop, auf das die Rechnungen anzuwenden sind, wird gleich mitgegeben.

Direct

public Direct(Horoscope h,
              byte dirsystem)
Konstruktor für Direktionsrechnungen nach einem wählbaren Direktionsverfahren unter Verwendung des Ptolemäusschlüssels. Das Horoskop, auf das die Rechnungen anzuwenden sind, wird gleich mitgegeben.

Direct

public Direct(Horoscope h,
              byte dirsystem,
              byte key)
Konstruktor für Direktionsrechnungen mit einem wählbaren Direktionsverfahren und -schlüssel. Das Horoskop, auf das die Rechnungen anzuwenden sind, wird gleich mitgegeben.
Methoden-Details

calcdir

public double calcdir(double ls,
                      double bs,
                      double lp,
                      double bp)
Direktionsbogen berechnen
Parameter:
ls - Ekliptikale Länge des Signifikators
bs - Ekliptikale Breite des Signifikators
lp - Ekliptikale Länge des Promissors
bp - Ekliptikale Breite des Promissors
Rückgabewert:
Direktionsbogen in Grad, mit Vorzeichen (negative Werte stehen für converse Direktionen)

dbogen

public double dbogen(Horoscope h,
                     double jd,
                     boolean convers)
Verwandlung von Ereigniszeit in Bogen.
Parameter:
h - Zugrundeliegendes Horoskop
jd - Julianisches Ereignisdatum
convers - Flag, ob es sich um eine converse Direktion handelt (ergibt bei gleitenden Schlüsseln wie dem Wahre-Zeit-Schlüssel ein anderes Ergebnis).
Rückgabewert:
Direktionsbogen

directPositions

public void directPositions(double db,
                            double[] house,
                            double[] planet)
"Direkte Stände" bestimmen. Dieses symbolische "vorgeschobene" Horoskop zeigt die Ekliptikpunkte, die als Promissor zum angegebenen Direktionsbogen genau die mundanen Positionen der Häuser und Planeten des Radixhoroskops realisieren. Damit diese Methode aufrufbar ist, muss die Instanz der Klasse Direct mit einem Horoscope-Exemplar, dem Radixhoroskop, gebildet worden sein.
Parameter:
db - Direktionsbogen
house - Ein double[13] Array, der die "dirigierten Häuserspitzen" enthält, also diejenigen Ekliptikpunkte, die, primär um den Bogen db geführt, die Häuserspitzen des Radixhoroskops ergeben.
planet - Ein double[10] Array, der die "dirigierten Planetenstände" enthält, also diejenigen Ekliptikpunkte, die, primär um den Bogen db geführt, die mundane Position des entsprechenden Radixplaneten einnehmen.

ezeit

public double ezeit(Horoscope h,
                    double x)
Verwandlung von Bogen in Ereigniszeit.
Parameter:
h - Zugrundeliegendes Horoskop
x - Direktionsbogen
Rückgabewert:
Ereigniszeit als Julianisches Datum, zu dem die Direktion sich auslöst.

getDirections

public java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h,
                                         double t1,
                                         double t2)
Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen

getDirections

public java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h,
                                         double t1,
                                         double t2,
                                         java.util.ArrayList aspects)
Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen aus vorgegebener Aspektmenge. Es wird die als Parameter mitgegebene Aspekttafel zugrundegelegt.

getDirections

public java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h,
                                         double t1,
                                         double t2,
                                         long filter)
Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter.

getDirections

public java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h,
                                         double t1,
                                         double t2,
                                         long filter,
                                         java.util.ArrayList aspects)
Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter und zu vorgegebener Aspektliste.

getDirections

public java.util.ArrayList getDirections(Horoscope h,
                                         double t1,
                                         double t2,
                                         long filter,
                                         java.util.ArrayList aspects,
                                         int[] sigList)
Liste aller in einem Zeitraum fälligen Direktionen zum vorgegebenen Aspektartparameter und zu vorgegebener Aspekt- und Signifikatorenliste.

ldirekt

public double ldirekt(double bogen,
                      double ls,
                      double bs)
Berechne die Laenge des Ekliptikpunktes, der als Promissor zum übergebenen Signifikator genau den übergebenen Direktionsbogen ergibt
Parameter:
bogen - Direktionsbogen
ls - Länge des Signifikators
bs - Breite des Signifikators
Rückgabewert:
Länge der zum Direktionsbogen passenden Promissorstelle

main

public static void main(java.lang.String[] args)

pbreite

public double pbreite(Horoscope h,
                      int i,
                      double l,
                      double b,
                      double asp,
                      int pbflag)
Berechnung der Promissorbreite. Es gibt traditionell verschiedene Verfahren, wie die Breite eines Aspektpunktes zu berechnen ist. Viele Autoren ignorieren die Promissorbreite vollständig (setzen sie also stets auf Null). Andere arbeiten mit der Bianchini-Methode. Hierbei wird ein Hilfsgrosskreis verwendet, der durch den Ort des Planeten und dessen Gegenort so verläuft, dass er die Ekliptik in den beiden Quadraturstellen schneidet. Die Quadraturstellen bekommen somit die Breite Null, die Oppositionsstelle den Breitenwert des Planeten, jedoch mit entgegengesetztem Vorzeichen; für den Aspektwinkel a berechnet sich die Breite b bei der breite bp des Planeten mit der Formel sin(b) = cos(a)*sin(bp).
Parameter:
h - Zugrundeliegendes Horoskop
i - Nummer des Horoskopfaktors, der die Promissorstelle definiert (für zukünftige Erweiterungen)
l - Länge dieses Faktors (für zukünftige Erweiterungen)
b - Breite dieses Faktors
asp - Aspektwinkel
pbflag - Gewünschte Methode der Breitenberechnung ( 0 = keine Breite, 1 = Bianchini)
Rückgabewert:
Breite der Promissorstelle

printDirections

public static void printDirections(java.util.ArrayList d,
                                   java.io.PrintStream out)
Eine Liste von Direktionen ausdrucken
Parameter:
d - Liste von Direktionen
out - Ausgabestream

resetTraceMode

public void resetTraceMode()
Trace-Modus wieder deaktivieren

se

public static swisseph.SwissEph se()
Instanz der Swiss Ephemeris, mit der die Planetenberechnungen ausgeführt werden

setDirSystem

public void setDirSystem(byte dirsystem)
Setter-Methode für Direktionssystem

setHsys

public void setHsys(byte hsys)
Häusersystem des Mundanrechners einstellen

setKey

public void setKey(byte key)
Setter-Methode für Direktionsschlüssel

setTraceMode

public void setTraceMode()
Den Trace-Modus aktivieren. Die Methoden zur Direktionsberechnung schreiben dann ihr Zwischenergebnisse in die Standardausgabe

setTraceMode

public void setTraceMode(java.io.Writer itrc)
Den Trace-Modus aktivieren. Die Zwischenergebnisse werden nicht in der Standard-Ausgabe, sondern in einen beliebigen anderen Writer ausgegeben.

Astrologische Berechnungen